HAUSARZTZENTRIERTE VERSORGUNG (HZV)

Was ist Hausarztzentrierte Versorgung (HZV)?

Im Hausarztprogramm, auch Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) genannt, wählen Patienten ihren Hausarzt als ersten Ansprechpartner in allen Fragen zu ihrer Gesundheit.

Das Hausarztprogramm wurde eingeführt, um Patienten eine bessere und umfassendere medizinische Versorgung anzubieten. Heute ist das Hausarztprogramm fester Bestandteil des Gesundheitswesens.

FRÜHWAHRNSYSTEM ZUR GRIPPE

Arbeitsgemeinschaft Influenza

Wir sind Sentinelpraxis in der Arbeitsgemeinschaft Influenza.

Die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) ist ein bundesweites Netzwerk von allgemeinmedizinischen, internistischen und pädiatrischen Praxen sowie dem Robert Koch-Institut (RKI).

KODEX AMBULANTE WEITERBILDUNG

Deutscher Hausärzteverband e.V.

Die Arztpraxis Dr. Ostendorf hat sich dem KODEX für die freiwillige Selbstverpflichtung zur Einhaltung von Qualitätsstandards für weiterbildende Praxen im ambulanten hausärztlichen Bereich (QahB) unterworfen.

Um die allgemeinmedizinische Weiterbildung im ambulanten Bereich stärker zu strukturieren, hat der Deutsche Hausärzteverband mit dem „Kodex für die freiwilligen Selbstverpflichtung zur Einhaltung von Qualitätsstandards für weiterbildende Praxen im ambulanten hausärztlichen Bereich (QahB)“ einen bundeseinheitlichen Kriterienkatalog erstellt. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Attraktivität der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu erhöhen.

HAUTKREBS-SCREENING

Hautkrebs-Früherkennung – Die meisten Flecken sind harmlos!

Haut-Check

Dabei geht es darum, frühzeitig zu entdecken, ob ein Patient eine der folgenden Krebserkrankungen hat:

  • Malignes Melanom (schwarzer Hautkrebs),
  • Basalzellkarzinom,
  • Spinozelluläres Karzinom.

Alle zwei Jahre kann diese Untersuchung wiederholt werden. Viele Krankenkassen bieten die Untersuchung auch öfter und bereits für jüngere Patienten an.

Das wird gemacht:

Die Untersuchung wird von speziell dafür geschulten Hausärzten durchgeführt. Sie startet mit einem Gespräch – der sogenannten Anamnese. Der Arzt befragt Sie zum Beispiel dazu, ob bei Ihnen oder in Ihrer Familie schon einmal eine Hautkrebserkrankung aufgetreten ist. Er erkundigt

ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST 116 117

116 117

Unter dieser Nummer erreichen Sie seit April 2012 den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen

Krankheiten kennen keine Sprechzeiten: Starke Bauchschmerzen über die Feiertage oder unerwartet hohes Fieber am Wochenende – es gibt viele Gründe, die einen Arzt erforderlich machen, wenn die Praxen gerade geschlossen sind.

Unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117 erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Überall in Deutschland sind niedergelassene Ärzte im Einsatz, die Patienten in dringenden medizinischen Fällen ambulant behandeln – auch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen.

Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos – egal ob Sie